Letzten Sonntag fand die diesjährige Landesverbandsmeisterschaft in Kornwestheim statt. Die Fahrer des TSV Betzingen überzeugten mit durchweg soliden Leistungen und großartigem Teamgeist. Mit einem Meister und vier Vizemeistern zeigten die BMX’er aus Betzingen einmal mehr, dass sich das lange Warten auf die Rennen und das viele Training gelohnt hat. 

In der jüngsten Klasse (Boys 8-) startete Luis Beckert, der mühelos das Finale erreichte. Dort traf ihn leider das Sturzpech und er konnte einem Unfall vor ihm nicht mehr ausweichen. Er erreichte den 6. Platz.

Für die Mädels ging unter anderem Lisa Häußler (Girls 9/10) an den Start. Sie hatte mit schwerer Konkurrenz zu kämpfen und belegte nach vier Wertungsläufen den 5. Platz.

In der Klasse Boys 9/10 war die geballte betzinger Power zu sehen. Die Fahrer Collin Geissler, Kilian Beckert und Felix Rauch lieferten sich bereits in den Vorläufen spannende Rennen, wo mal der eine, mal der andere vorne lag. Im Finale setzte sich dann Kilian Beckert durch und sicherte sich den Meistertitel. Felix Rauch wurde Vizemeister und Collin Geissler landete nur knapp auf Rang 4.

Amy Fischer (Girls 13/14) konnte sich ebenfalls nach vier Wertungsläufen den Vizemeistertitel sichern.

In der Klasse Boys 13/14 ging Tim Häußler für die Betzinger an den Start. Mit guten Ergebnissen in den Vorläufen sicherte er sich den Einzug ins Finale, wo er den 5. Platz belegte.

In der Klasse Boys 15/16 überzeugte einmal mehr Christian Borchert. In spektakulären Rennen sicherte er sich nach vier Wertungsläufen den Vizemeistertitel.

Tanja Dräger ging in der Klasse Elite Women an den Start. Bei starker Konkurrenz und einem vergebenen Vorlauf, holte sie sich dennoch den Vizemeistertitel.

In der Klasse Elite Man trat Fabian Schill für die Betzinger an. Nach dem zweiten Vorlauf war ihm eine weitere Teilnahme jedoch nicht möglich, weshalb er das Rennen abbrechen musste.

In der Teamwertung glänzten die Betzinger einmal mehr mit ihren guten Leistungen und sicherten sich auch hier den Meistertitel.

 

tq2ljPcA.jpeg

 

Fotos: Roman Hauska / Dunja Häußler